Anschrift
Emmeransstraße 3
55116 Mainz
Öffnungszeiten
Mo - Fr  7.00 - 19.00
Telefon: 06131 231451
Fax: 06131 1433086
 
 
Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie eine kleine Zusammenstellung mit uns häufig gestellten Fragen. Wir hoffen, dass wir Ihnen so schon einige Unklarheiten beseitigen können.

Was muss ich mitbringen?
Bequeme Kleidung und ein Handtuch zum darauf liegen. Je nach Krankheitsbild eine kurze Sporthose.
Wie hoch ist die Rezeptgebühr?
Bei allen Kassenpatienten ist pro Rezept ein Eigenanteil zu bezahlen, z.B. AOK 6x KG € 20,14.
Wie viele Behandlungen stehen mir zu?
Das hängt vom Krankheitsbild und vom Krankheitsverlauf ab. Bei Kassenpatienten ist dies weitgehend durch den Heilmittelkatalog vorgegeben. Wir beraten Sie gerne und stehen mit den behandelnden Ärzten im Kontakt, falls es Probleme geben sollte.
Wann muss ein Rezept begonnen werden?
Bei Kassenpatienten in der Regel, 14 Tage nach Ausstellungsdatum. Es ist aber eine Sonderregelung möglich.
Kann ich mir im Nachhinein Quittungen für die Rezeptgebühren ausstellen lassen?
Gerne quittieren wir Ihnen die bezahlte Rezeptgebühr direkt.
Für die nachträgliche Quittierung oder ähnliche Verwaltungsarbeiten berechnen wir - je nach Aufwand - eine Verwaltungsgebühr zwischen 5 - 10€.
Kann ich eine Einzelbehandlung auf privater Basis als Selbstzahler in Anspruch nehmen?
Ja, das ist kein Problem.
Wird die Rechnung bei Privatpatienten, die beihilfeberechtigt sind, komplett erstattet?
Nein, unsere Sätze richten sich nicht nach den Beihilfesätzen und liegen etwas darüber.
Was passiert, wenn ich einen Termin nicht rechtzeitig absagen kann?
Termine müssen mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, sonst müssen wir Ihnen den Termin leider in Rechnung stellen.
Werde ich immer von derselben Therapeutin behandelt?
Wir bemühen uns, möglichst eine Therapeutin für eine Behandlungsserie zu finden. Sollte dies aus terminlichen Gründen schwierig sein, ist das Sekretariat angehalten maximal 2 verschiedene Therapeutinnen einzusetzen.
Es gibt allerdings Fälle, bei denen wir gerne eine 2. Kollegin zu Rate ziehen.
Bieten Sie Hausbesuche an?
Grundsätzlich ja, wenn es entsprechend verordnet ist und nicht zu weit von unserer Praxis entfernt ist.
Wie wirkt Physiotherapie?
Überwiegend befasst sich die Physiotherapie mit Folgen von Verletzungen, Erkrankungen, Fehlentwicklungen und Funktionsstörungen, besonders in den Bereichen Haltung, Bewegung, innere Organe und zentrales Nervensystem. Hierbei wird durch Therapie versucht, die körperlichen Defizite die zum Verlust der Gesundheit geführt haben auszugleichen. Zudem kann die Therapie dazu beitragen, fehlerhafte Haltungs- und Bewegungsmuster die man sich im Alltag angewöhnt hat, z.B. durch sitzende Berufstätigkeit oder beim Heben von Lasten zu korrigieren. Ziel der Therapien ist es, eine optimale Schmerz- und Bewegungsfreiheit wiederherzustellen, um u.a. die Aktivitäten des täglichen Lebens zu verbessern. Parallel können die Therapien auch als vorbeugende Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge (Prävention) eingesetzt werden.
Welche Möglichkeiten hat die Physiotherapie?
Die aktiven physiotherapeutischen Elemente haben das Ziel, die Muskulatur des Patienten zu stärken und einen positiven Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System zu nehmen. Weiterhin wird die Koordination der Körperbewegungen verbessert und die Knochensubstanz gestärkt. Bei den passiven Elementen wird die Bewegung der Gelenke vom Therapeuten ausgeführt bzw. unterstützt. Dadurch soll die Dehnfähigkeit der Muskulatur und des Bindegewebes verbessert und die Beweglichkeit der Gelenke erhöht werden. Die Vielzahl an aktiven und passiven Techniken bieten gute Möglichkeiten die Selbstheilungskräfte des Patienten zu stimulieren und so eine nachhaltige Verbesserung der Gesundheit und des sozialen Wohlergehens zu erreichen.